Sa 24.02.2018 von 14.00-18.00 Uhr
Genderspiel: Männer und Frauen auf der Karriereleiter
Wer: Ulrich F. Schübel (www.diversity-institut.de)
Ort: mto-consulting, Herstallstr.33, D-63739 Aschaffenburg

Interkulturelle Kommunikation

Ulrich bietet an das Genderspiel "Männer und Frauen auf der Karriereleiter" vorzustellen und evtl. punktuell zu spielen…. Er setzt es z.B. im Kontext des Themas Frauen in Führung bei BMW ein.

Das GenderBrettspiel - Das Tool mit WechselWirkung zur Sensibilisierung für die Strategien und Erfahrungen von Frauen und Männern auf der Karriereleiter

Die Idee
Für die geringe Anzahl von Frauen in Führungspositionen gibt es viele Gründe. Spielend erhalten die Beteiligten einen Überblick über die unterschiedlichen Ursachen und das nötige Hintergrundwissen, um „gender-bewusst“ agieren zu können. Gleichzeitig können Frauen wie Männer erkennen, welches Verhalten der eigenen Karriere schadet oder nützt – und dies mit den anderen Spieler*innen kritisch reflektieren. Erreicht wird dies durch einen Perspektivwechsel, denn im Spiel schlüpfen Frauen und Männer auch in die Rolle des anderen Geschlechts.

Details zum Spiel
Als Erster oder Erste ganz nach oben! Die Spieler*innen beginnen die erste Runde mit dem gegenteiligen Geschlecht und erleben so unmittelbar, wie Geschlechterrollen das berufliche Vorankommen beeinflussen. Durch Würfeln gelangt man auf Ereignis-, Wissens- und Statusfelder. Mit einer abgeschlossenen Runde – wenn erneut über das Startfeld gezogen wird – ist die nächste Karrierestufe erreicht. Die Spielfigur wandert eine Treppenstufe nach oben. Die folgende Runde wird dann „im anderen Geschlecht“ gespielt.

Einsatz des Spiels
Anwenden lässt sich das Spiel mit Führungskräften, Nachwuchstalenten, reinen Männer-, reinen Frauen- oder gemischten Gruppen, im Rahmen von Mentoringprogrammen, Karrierecoachings und vielen anderen denkbaren Settings.

*****************

Uli schlägt vor, dass wir nach kurzer Begrüßung/Vorstellung unmittelbar mit dem Spiel starten, ca. 90 Minuten spielen und danach kurz Erfahrungen aus dem Spiel reflektieren. Er gibt dann einen kurzen Impuls zu den Hintergründen des Spiels und den Wirkmechanismen auf psychologischer Ebene. Die restliche Zeit nutzen wir für Erfahrungsaustausch und Good Practice, wie man in Organisationen mit dem Thema Gender Diversity allgemein und Frauen in Führung etc. speziell umgehen kann.

Am besten spielt sich das Speil in 4er-Teams, 3er und 5er Teams sind auch ok, insofern bekommen wir alle möglichen Tn.-Zahlen gut aufgeteilt... Idealerweise hat jedes Team einen Tisch, aber es geht auch anders ;-)

Was brauchst du noch von mir fürs Gelingen? Welche Fragen sind noch offen?

Nochmal ein dickes Dankeschön an alle, einen herzlichen Gruß, ich freue mich auf unser Treffen!

Uli

Bitte gebt bei doodle Rückmeldung über Euer Kommen:
https://doodle.com/poll/pphicwm3pvkyapuf


Sa 09.06.2018 von 14.00-18.00 Uhr
Window on Work Values - Werte vs. unethisches Verhalten
Wer: Mark Russel (www.russell-training.de)
Ort: Darmstadt (voraussichtlich)

Window on work values

Mark ist seit letztem Jahr für das Window on Work Values (TMSDI) zertifiziert und stellt das System und seine Erfahrungen damit vor.

Spannend: Viele Unternehmen haben Wertesysteme. Kommunikationskampagnen und Trainings sollen die Werte den Führungskräften und Mitarbeitern vermitteln. Letztlich soll sich organisationales Handeln daran ausrichten.... Im Kontrast dazu stehen gegenläufige Kräfte und unethisches Handeln, Skandale und Verstöße gegen ethische Grundprinzipien. Jede Menge Diskussionsstoff..... nicht nur was die Automobilindustrie angeht...

Mark meint zum Thema:

  1. Immer mehr meiner Kunden betonen die Wichtigkeit von Werten, führen „Wertetage“ durch, haben Poster an der Wand – und wollen im Führungstraining Werte ansprechen.
  2. Mitarbeiter sehen diese Werte nicht immer in der Realität reflektiert
  3. Das Thema ist schwer greifbar

Durch Zufall bin ich auf ein Modell gestoßen, das für mich hilfreiche Strukturen anbietet: http://www.tmsworldwide.com/wowv.html

Ich kann das Modell vorstellen und wie ich es eingesetzt habe. Wir können dies einbetten in eine Diskussion über Unternehmenswerte.

freue mich auf ein spannendes Treffen mit Euch,

Mark


Sa 15.09. oder Sa 20.10. oder Sa 10.11.2018 von 14.00-18.00 Uhr
Spannendes um: Self-Support, Gestalttherapie, Working out Loud
Wer: Bettina Hirth
Ort: mto-consulting, Herstallstr.33, D-63739 Aschaffenburg (voraussichtlich)

ABO-Workshop Rhein-Main

Bettina möchte mit uns etwas spannendes rund um die Themen Self-Support, Gestalttherapie, Working out Loud,.... ausprobieren. Wir dürfen gespannt sein ;-))


Sa 15.09. oder Sa 20.10. oder Sa 10.11.2018 von 14.00-18.00 Uhr
Supertext Textworkshop: besser einfach - einfach besser
Wer: Jürgen Junker
Ort: mto-consulting, Herstallstr.33, D-63739 Aschaffenburg

Supertext

Heimspiel für mich! Und für Euch? Ein guter Mix aus B.chstabensuppe, Texten, Übungen, spannungsgeladenen Kurzinputs und Inspirationen rund um Worte die einfach besser sind ;-))



Wir suchen bereits heute Themen für 2019:

Wer von Euch hat noch Interesse 2019 ein Thema anzubieten oder mit vorzubereiten oder zu übernehmen?

Im Ideal sollte es:
o   möglichst mit praktischen Anteilen sein = mehr aktives Tun, Anwenden und Ausprobieren, als nur zuhören
o   guter Mix aus Praxis, neues kennen lernen und etwas Diskussion / Input
o   gerne auch mal wieder Themen, die wir schon länger nicht mehr hatten (Outdoor, erlebnisorientiertes Lernen, Kreativität, Innovation,….)
o   oder Themen die gut ankamen (Systemische…., Analogien,….)
o   oder Themen die im Kommen sind (Positive Psychologie und Ansätze für die ABO-Praxis, Charakterstärken vs. Persönlichkeit, ….)
o   oder Themen die prinzipiell interessante Werkzeuge sind (Fragetechniken, Paradoxe Intervention, Storytelling, ……)
o   Kleiner Hinweis, betrifft vor allem diejenigen die erst kürzlich in den Verteiler dazugekommen sind, wir möchten die Workshops prinzipiell nicht als Akquise Instrument missbrauchen lassen
Räume sind natürlich auch immer schön, falls Ihr Lust auf ein Thema habt, aber keinen Raum,
wir haben das bisher immer irgendwie hinbekommen….


Weitere TERMINE + Themen für 2019 SIND IN PLANUNG
, VORSCHLÄGE UND ENGAGEMENT SIND WIE IMMER WILLKOMMEN!

Kontakt + Neuaufnahme in unseren Einladungsverteiler:

ABO-Workshop Rhein Main
Dipl.-Psych. Jürgen Junker
c/o MTO-Consulting
Herstallstr. 33
D-63739 Aschaffenburg

Telefon: +49 (0) 60 21 - 2 06 67
E-Mail: anfrage@abo-workshop.de